Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 1759
Einsatzort Details

Appen / Hauptstraße L106
Datum 26.04.2021
Alarmierungszeit 17:06 Uhr
Einsatzende 21:00 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 54 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger
Mannschaftsstärke 30
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Appen
Fahrzeugaufgebot   LF 20/16  LF 16/12  MZF  MTW
TH Y

Einsatzbericht

Am heutigen Montag wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die L106 zwischen Appen und Moorrege alarmiert. 

Hier kam es zu einem Frontalunfall zwischen 2 beteiligten PKW´s mit insgesamt 4 Insassen.

Beim Eintreffen des ersten Löschgruppenfahrzeuges konnte festgestellt werden, das beide Fahrzeuge links und rechts der Straße in den Gräben lagen, davon eines in Dachlage.

Alle 4 Personen konnten noch vor unserem Eintreffen aus den Fahrzeugen befreit werden, so das sich eine eingeklemmte Person nicht bestätigt werden konnte. 

Die Besatzung des ersten Löschgruppenfahrzeuges übernahm bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung der betroffenen Personen, hierbei wurden auch schon Reanimationsmaßnahmen bei einem Fahrzeuginsassen eingeleitet. Diese blieben leider ohne Erfolg.

2 verletzte Personen wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Bei einem Fahrzeuginsassen war aufgrund der Schwere der Verletzungen ein Transport mit einem Hubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus nötig.

Die L106 blieb bis zur Unfallaufnahme durch die Dekra sowie den Abtransport der beschädigten Fahrzeuge für 3,5 Stunden gesperrt.

Neben unseren Kräften waren unter anderem noch 4 RTW, 2 NEF, 1 Org.Leiter Rettungsdienst sowie ein Rettungshubschrauber und die Polizei vor Ort.

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder